Vetreter der FWG in:
GemeindevertretungAusschüssenGemeindevorstand, Verbänden

 

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, 

es ist schön, dass Sie mal bei uns „reinschauen“. Auf unserer Homepage finden Sie viele interessante Informationen rund um die Kommunalpolitik in Schmitten. Mit wenigen „Klicks“ können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, wer wir sind, wie unser Programm aussieht, mit welchen Vertreterinnen und Vertretern wir in den Gremien vertreten sind, welche Positionen wir zu aktuellen Themen beziehen und vieles mehr. 

Die kommunalpolitische Arbeit in Schmitten wird derzeit sicherlich überschattet von der „großen Politik“. Im Mai finden noch zwei Landtagswahlen statt und im Herbst wird ein neuer Bundestag gewählt. Die Parteien arbeiten an ihren Programmen und buhlen um die Wählergunst. Auch die anstehende Wahl in Frankreich, sowie die Abstimmung zum Präsidialsystem in der Türkei beherrschen derzeit die Medien. Die Wahl in den Niederlanden hat ja glücklicher Weise gezeigt, dass der Populismus mit seinem Kandidaten Wilders keine Mehrheit bekommen hat. Nicht zu vergessen, die populistischen „Aktionen“ des neuen US-Präsidenten. Es ist also wieder mal viel los in der Welt und viele machen sich darüber Gedanken, wie es wohl insgesamt weitergehen wird, was in unserer heutigen Zeit auch verständlich ist. Viele Menschen tun sich eher schwer mit Veränderungen und halten gerne fest an dem, was sie haben. 

Bei uns in Schmitten können wir durchaus so etwas wie Kontinuität feststellen. Wenn es in den politischen Debatten auch manchmal hoch hergeht, so ist die „Großwetterlage“ in unserer schönen Taunusgemeinde insgesamt durchaus als stabil zu bezeichnen. Unser Finanzhaushalt ist seit mehreren Jahren in Folge ausgeglichen, an der Verbesserung der innerörtlichen Infrastruktur wird kontinuierlich weitergearbeitet und auch bei „kniffligen“ Themen, wie zum Beispiel die Fußwegverbesserung zwischen dem Seniorenheim in Arnoldshain und dem Schwimmbad sind die verschiedenen politischen Fraktionen in der Lage, vernünftige Kompromisse zu vereinbaren. Die nächste Herausforderung wird sicherlich die Erarbeitung eines neuen Kindergartenkonzeptes sein. Eine Arbeitsgruppe mit Vertretern aller Fraktionen arbeitet derzeit mit Hochdruck daran, schon in wenigen Wochen ein neues Konzept vorzulegen. Die FWG wird sich dafür einsetzen, dem Bedarf und der Nachfrage der Eltern gerecht zu werden, auch wenn die Kinderbetreuung die Gemeinde sehr viel Geld kostet.  

Was die Verbesserung der Busverbindungen betrifft, haben alle Schmittener Fraktionen erst kürzlich eine Petition auf den Weg gebracht mit der deutlichen Forderung, die Busverbindungen sowohl für die Schulkinder als auch für den Öffentlichen Personenverkehr bedarfsgerecht zu gestalten. Hier bleiben wir so lange „am Ball“, bis das Ziel erreicht ist. 

Die Reduzierung des Motorradlärms liegt uns ebenfalls am Herzen. Wir wollen gemeinsam mit den anderen Fraktionen und den zuständigen Behörden von Kreis und Land prüfen, welche Möglichkeiten es gibt, hier schnellstens eine für alle spürbare Verbesserung zu erreichen; möglichst noch in diesem Sommer.
 

Herzlichst Ihr
 

Dr. Wolfgang Pitzner
Voritzender




 

 

 

 

Unterstützen Sie unsere unabhängige, bürgernahe und kompetente Kommunalpolitik in Schmitten – FWG.